Abgeschlossene Kundenprojekte

Hier finden Sie einen Auszug unserer abgeschlossenen Kundenprojekte. Gerne nennen wir Ihnen auf Anfrage auch weitere Projekte aus Ihrer Branche. In unseren Kunden-Interviews finden Sie auch Originaltöne unserer Kunden.

IT-Infrastruktur / Multimedia | Integration Netzwerk und Soundsystem in Community-Villa

Branche: Immobilien / privat • Umsetzung: März/Juli 2015 • Typ: Neukunde • Lokation: Dubai (UAE)

Umfang: Prüfen und Dokumentieren bereits installierter strukturierter Verkabelung. Ausleuchtung der Räume und Freiflächen für zwei dedizierte WLAN-Netzwerke. Erstellung einer Installationsplanung. Umbau des vorhandenen Datenschrankes. Einsatz eine #HP-Switches im vorhandenen 19"-Datenschrank und Erweiterung des Datenschrankes um Überspannungsschutz für die zentrale IT. Installation eines WLAN-Clusters unter Verwendung von #Cisco AccessPoints mit zentraler PoE-Spannungsversorgung. Bereitstellung eines zusätzlichen Gäste-WLAN mit Anmeldefunktion und logischer Trennung vom Standard-Netzwerk. Installation eines #SONOS-Musiksystems mit Verteilung über Räume und Freiflächen. Anpassung des Internetzugangs und Integration eines sekundären VPN-Routers für die Nutzung deutscher IP-Telefonie.

Vorteile: Unter Verwendung des bereitgestellten Gigabit-Netzwerkes kann nun das WLAN-Cluster für alle WLAN-Endgeräte ohne Trennung beim Wechsel zwischen den Funkzellen genutzt werden. Eine Erweiterung des WLAN-Clusters ist jederzeit durch zusätzliche AccessPoints möglich. Durch die Bereitstellung eines Gäste-WLAN mit Anmeldemöglichkeit kann jederzeit die Kontrolle über die Nutzung des WLAN behalten werden. Auch wird hierdurch der Zugriff der Nutzer des Gäste-WLAN auf das Standard-Netzwerk unterbunden, was die Sicherheit deutlich erhöht. Die Installation des SONOS-Musiksystems ermöglicht eine individuelle Beschallung der Räumlichkeiten und Freiflächen, je nach aktueller Nutzung. Im Party-Modus können Räumlichkeiten und Freiflächen synchron beschallt werden. Somit kann nun per Streaming von Devices wie iPhone, iPad, MacBook oder anderen Endgeräten die entsprechende Musikwahl erfolgen, wie sie auch über den in SONOS integrierten Web-Radio-Player möglich ist. Zusätzlich kann das SONOS-System jederzeit um einen zentralen Netzwerkspeicher für die Ablage und Wiedergabe von Musikbibliotheken erweitert werden. Auch ist jederzeit die Erweiterung des Netzwerkes, sowohl über die strukturierte Verkabelung als auch über das WLAN, beispielsweise um Hausautomation, IoT oder jegliche netzwerkfähigen Endgeräte und Systeme möglich.

IT-Infrastruktur | Umstellung einer Frauenarztpraxis auf ein Windows-Server-Netzwerk mit Berechtigungskonzept

Branche: Gesundheit / Arztpraxis • Umsetzung: April 2015 • Größe: bis 10 Mitarbeiter • Typ: Neukunde

Umfang: Migration von einem Peer-to-Peer-Netzwerk auf eine Domänen-Infrastruktur mit #Microsoft Server 2012 R2. Neuorganisation des Datennetzes. Wechsel vom bisherigen Virenschutz auf die neue Virenschutzlösung #Norman Security Portal inklusive Schadsoftwarebereinigung auf bestehenden Systemen. Einsatz eines Servers #Fujitsu Primergy im vorhandenen 19"-Datenschrank mit redundanter Spannungsversorgung und USV des Herstellers #Eaton nach Ablösung des bisher als Server genutzten Arbeitsplatz-PC unter Windows 7. Unterstützung des neuen Softwarebetreuers für #Medistar während der Umstellung auf die neue Infrastruktur inklusive professioneller Integration der Faxanbindung und Umstellung der Labor-Datenübertragung von ISDN auf Internetübertragung. Einrichtung eines Datensicherungskonzeptes mit Sicherung mittels #Acronis auf Medien vom Typ #Tandberg #RDX. Konfiguration des Windows Server Update Server für die zentrale Bereitstellung und netzweite Verteilung von Microsoft-Updates an die Clients. Einbindung von bestehenden Ultraschall-Untersuchungssystemen in das Netzwerk zur Datenablage auf dem Server. Zentrale Bereitstellung von Druckerfreigaben.

Vorteile: Durch den Einsatz von gemappten Netzlaufwerken des Windows-Servers im Vergleich zu den bisher genutzten UNC-Freigaben, verbunden mit Berechtigungsgruppen, können Daten nun abhängig vom angemeldeten User abgelegt, eingesehen und bearbeitet werden. Der Zugriff auf Daten der Geschäftsleitung, wie beispielsweise Personaldaten, ist nicht mehr für jeden Benutzer möglich. Die Rechner im Netzwerk sind in Folge der Umstellung von vorhandener Schadsoftware bereinigt und durch den neuen Virenschutz optimal gesichert. Durch zentrale Druckerfreigaben entfällt das individuelle Installieren jedes Druckers an jedem Client. Der neue Server bietet im Vergleich zum bisher genutzten Arbeitsplatz-PC-Server mehr Leistung, mehr Ausfallsicherheit und optimierte Zugriffsmöglichkeiten. Die neue Infrastruktur wurde um eine fortwährend zu pflegende Dokumentation erweitert, welche im Fehlerfall die Fehlersuche und -behebung deutlich erleichtert. Sicherheitslücken wie Portweiterleitungen, fehlende Sicherheitsupdates, unvollständige Datensicherungsabläufe sowie direktes Arbeiten am Server wurden beseitigt. Die Faxintegration in die Praxissoftware wurde durch den Einsatz einer professionellern Faxlösung gemäß Softwarevorgaben optimiert und die bisher fehleranfällige Anbindung durch eine separate Fritz!Box entfernt.

IT-Infrastruktur | Umstellung auf Microsoft Exchange Online und E-Mail-Archivierung

Branche: Elektrotechnik • Umsetzung: März 2015 • Größe: bis 100 Mitarbeiter • Typ: Bestandskunde

Umfang: Umstellung der E-Mail-Kommunikation von einem lokal betriebenen Microsoft Exchange Server 2010 auf eine Lösung mit gehostetem #Microsoft #Exchange Online in Microsoft Rechenzentren nach europäischen Datenschutzrichtlinien. Anbindung von Arbeitsplatz-Rechnern, Notebooks, Tablets und Smartphones an Microsoft Exchange Online. Integration einer #Securepoint #UMA zur rechtskonformen E-Mail-Archivierung und dem schnellen Suchen und Finden von E-Mails, Dokumenten und Bildern in der Langzeitarchivierung. Beibehaltung und Anpassung der vorhandenen Spamschutzlösung #Norman #SecureMail an Microsoft Exchange Online.

Vorteile: Die Abhängigkeit der E-Mail-Zustellung vom unternehmenseigenen Internetanschluss wurde aufgehoben. Die Sicherheit des Unternehmensnetzwerk wurde durch den Wegfall des externen Zugriffs auf den lokalen E-Mail-Server erhöht. Unterhalts- und Wartungskosten für den eigenen E-Mail-Server entfallen. Ebenso die Kosten für das bisher benötigte SSL-Zertifikat des E-Mail-Servers. E-Mails werden gemäß den gesetzlichen Richtlinien archiviert. Mitarbeiter können die eigenen Postfächer für aktuelle Aufgaben und Projekte nutzen und auf ältere Vorgänge oder versehentlich gelöschte E-Mails und Dokumente über die schneller Suchfunktion des E-Mail-Archives zugreifen.

IT- & TK-Infrastruktur | Erneuerung & Erweiterung einer Augenarztpraxis inkl. Standortvernetzung

Branche: Gesundheit / Arztpraxen • Umsetzung:  September 2014 • Größe: bis 10 Mitarbeiter • Typ: Bestandskunde

Erweiterung und Umstellung des Bestandsnetzes einer Augenarztpraxis inkl. vorhandener Serverhardware um einen weiteren Praxisstandort bei zeitgleicher Umstellung der bisher eingesetzten Praxissoftware #ifa auf die neue Praxissoftware #Fidus durch den Praxissoftwareanbieter. Bereitstellung eines neuen Terminalservers #Windows Server 2012 R2 unter Verwendung von #Fujitsu Serverhardware. Ersatz der überholten Arbeitsplatzrechner unter Windows XP durch neue Clients von Fujitsu mit Windows 7 als Betriebssystem.  Einrichtung einer Standortvernetzung via VPN unter Verwendung von #Securepoint UTM zur Arbeit der externen Praxis auf mit dem identischen Datenstand der Hauptpraxis (Serverstandort). Installation einer #Auerswald Telefonanlage und zugehörigen Systemtelefonen. Erweiterung der bestehenden Virenschutzlösung #Norman Endpoint Protection um zusätzliche Clientlizenzen und entsprechende Richtlinien.  Integration einer Datensicherungslösung #Acronis Backup & Recovery Advanced mit #Tandberg #RDX als Datensicherungsziel.

IT- & TK-Infrastruktur | Sicherheitsprüfung, Konzeptentwicklung, Netzwerkumstellung und Absicherung eines Businesshauses

Branche: Businesshaus • Umsetzung: August 2014 • Größe: bis 100 Mitarbeiter • Typ: Neukunde

Umfang: Ermittlung sicherheitskritischer und datenschutzrelevanter Konfigurationen und Konstellationen. Konzeptentwicklung zur netzwerktechnischen Trennung von Mietereinheiten, um gegenseitige Zugriffe und IP-Adresskonflikte zu verhindern. Umsetzung des Konzeptes und Integration eines VLAN-basierten Gateway-Konzeptes für den zentralen Internetzugang bei gleichzeitiger, rechtlich relevanter Protokollierung der Datenzugriffe. Einsatz einer #Securepoint #UTM als zentrales Firewall-Gateway. Netzwerkaufteilung durch VLAN-getrennte Switche von #HP. Separierung des IP-basierten Telefonnetzwerkes unter weiterer Verwendung der vorhandenen #Aastra Telefonanlage. Absicherung des WLAN-Netzwerkes und Bereitstellung eigener Access-Points bzw. WLAN-Cluster je Mieter.

Vorteile: Die bisher bestehende, sicherheitskritische Konstellation des Netzwerkes wurde aufgehoben. Unter Beibehaltung eines zentralen Internetzuganges für alle Businesshaus-Mieter wurde eine interne Trennung einzelner Netzwerksegmente je Mieter erreicht, wodurch ein gegenseitiger Netzwerkzugriff nicht mehr möglich ist. Die Trennung durch VLANs innerhalb der neuen UTM-Firewall sowie der Switche führt durch Einsatz eines Aggregation-Switches je Mieter und ein Bündeln (Trunk) von Datenleitung in der Anbindung an den zentralen Core-Switch zu hoher Sicherheit bei gleichzeitig hoher Performance je Mieter-Netz. Auch die netzwerkübergreifenden Zugriffsmöglichkeiten via WLAN wurden durch die logische und physische Trennung der WLAN-Netze entfernt und somit autarke Kabel- und WLAN-Netzwerke für die Mieter geschaffen. Das Einrichten eines eigenständigen, vom restlichen Datenverkehr getrennten Telefon-Netzwerkes führt zu einer Optimierung der Sprachqualität ohne Einfluss auf die anderen Datennetze.

IT- & TK-Infrastruktur | Komplettausstattung Patentanwaltskanzlei inkl. Standortvernetzung

Branche: Finanzen, Versicherungen, Recht • Umsetzung:  Juni bis September 2014 • Größe: bis 10 Mitarbeiter • Typ: Neukunde

Planung, Produktauswahl und Installation einer verteilten IT-Infrastruktur mit virtualisierten Servern #Microsoft Windows Server 2012 R2 und Remote-Arbeitsplätzen #Windows 7 unter Verwendung von #VMware auf Serverhardware von #Fujitsu. Standortvernetzung der verschiedenen Dependancen mittels #Securepoint UTM und Einbindung aller Systemtelefone via VPN an die zentrale #Auerswald Telefonanlage. Bereitstellung einer zentralisierten Virenschutzlösung #Norman Endpoint Protection und einer Datensicherungslösung #Acronis Backup & Recovery for VMware Advanced. Integration von Microsoft #ExchangeOnline als Groupwarelösung in Verbindung mit einem vorgeschalteten Spam- und Malwarefilter #Norman Online Protection.

IT- & TK-Infrastruktur | Komplettausstattung bei Unternehmensgründung

Branche: Immobilien, Hausbau • Umsetzung:  Dezember 2013 • Größe: bis 10 Mitarbeiter • Typ: Neukunde

Planung, Produktauswahl, Installation und Nachbetreuung inklusive der Optimierung von IT-basierten Arbeitsprozessen für ein Immobilien-StartUp mit Niederlassungen in Göppingen und Heidenheim. Ausführungsplanung des Datennetzes und Auftragsvermittlung an Partnerunternehmen der Elektrotechnik. Bereitstellung einer Servervirtualisierung unter Verwendung von #VMware und eines #Primergy Server des Herstellers #Fujitsu. Installation eines #Microsoft Server 2012 inklusive Anlage einer Nutzer- und Berechtigungsstruktur auf Basis der CSG-Matrix. Installation von virtuellen Arbeitsplätzen für Außendienstmitarbeiter mit VPN-Anbindung. Installation einer TK-Anlage und zugehöriger Systemtelefone des Herstellers #Auerswald an einem #Vodafone ISDN-Anlagenanschluss. Integration einer Funktion zur Datensynchronisation unter Verwendung von #ownCloud. Absicherung der Infrastruktur über eine Virenschutzlösung von #Norman und ein UTM-Gateway von #Securepoint. Installation einer Datensicherungslösung für die Serverdaten mit #Acronis Backup & Recovery.

Telekommunikation | Ersatz einer Telefonanlage inkl. Systemtelefone

Branche: Personaldienstleister • Umsetzung:  November 2013 • Größe: 10-20 Mitarbeiter • Typ: Neukunde

Planung, Vorbereitung und Installation einer neuen Telekommunikationsanlage inklusive Ersatz aller Systemtelefone bei einem mittelständischen Personaldienstleistungsunternehmen mit überregionaler Ausrichtung. Ausbau, Konfiguration und Montage der netzwerkgestützten TK-Anlage Auerswald #COMmander 6000. Anbindung von neuen Systemtelefonen der Serien Auerswald #COMfortel 1100, 2600 und DECT 900C an eine neue TK-Anlage. Anpassung der bestehenden Verkabelung für die Anbindung neuer Arbeitsplätze. Einrichtung von Gruppenrufen, Rufumleitungen und Profilen. (Hersteller: #Auerswald)

IT-Infrastruktur | Migration von Small Business Server 2003 auf 2011 inkl. Virtualisierung

Branche: KFZ, Werkstatt, Vermietung • Umsetzung:  Oktober 2013 • Größe: 10-20 Mitarbeiter • Typ: Bestandskunde

Konzeptionierung und Umsetzung einer Infrastruktur-Migration unter Microsoft Windows Small Business Server 2003 auf eine VMware-basierte Infrastruktur mit zwei virtuellen und einem physischen Server. Bereitstellung eines neuen Microsoft Windows Small Business Server 2011, Anlegen einer neuen Domäne, Übernahme aller Postfächer, Datenübernahme und Neustrukturierung von Netzwerkfreigaben und servergespeicherten Profilen, Einrichten von Remote-Web-Arbeitsplätzen. Migration eines bestehenden Server 2008 R2 mit installierter Branchensoftware in die VMware-Umgebung. Umstellung einer vorhandenen physischen Maschine als Backupserver mit Netzwerkfreigaben und täglichem Backup-Export auf RDX-Medien. Einbinden aller Clients, Drucker, Scanner in die neue Domäne. (Hersteller: #Fujitsu, #Microsoft, #VMware, #Acronis)

IT- & TK-Infrastruktur | Neuausstattung Physio- und Sporttherapie-Praxis inkl. Musikverteilung

Branche: Gesundheit • Umsetzung:  August 2013 • Größe: bis 10 Mitarbeiter • Typ: Neukunde

Konzeption und Umsetzung einer IT-Infrastruktur für eine Physio- und Sporttherapie-Praxis auf Basis von Windows Server 2008 R2 inklusive SQL-Server. Installation der Branchensoftware ATP und Theorg. Einrichtung einer täglichen Datensicherung mit RDX-Wechselmedien. Installation eines Musik-Streaming-Systems für die individuelle Verteilung von Musik in den einzelnen Behandlungs-, Trainings- und Warteräumen über das Netzwerk per LAN sowie WLAN. Installation einer Telefonanlage mit integrierter Anrufbeantworterfunktion und DECT-Telefonen. Absicherung der Infrastruktur über server- und clientseitigen Virenschutz sowie ein UTM-Firewallgateway. Bereitstellung eines virtuellen Arbeitsplatzes für die Arbeit vom Home Office. (Hersteller: #Securepoint, #Norman, #HP, #Fujitsu, #Auerswald, #SONOS, #Eaton, #Lexmark, #Brother, #Microsoft, #ATP, #Theorg)