Gegenwart

Die CSG ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit der Spezialisierung auf kleine und mittelständische Unternehmen in Industrie, Handwerk und Handel sowie Arztpraxen und Privatkliniken. Unter dem Slogan "IT …mit Sicherheit!" steht die CSG neben der technologischen Sicherheit in IT-Infrastrukturen auch für Planungssicherheit, Flexibilität, Prozessoptimierung und Kostenkontrolle.

Mit der EU DS-GVO (Datenschutzgrundverordnung) und dem BDSG (neu) stehen Unternehmen jeder Größe vor neuen Herausforderungen. Zur Umsetzung steht die CSG beratend und ausführend zur Seite und bietet für jeden:

IT ...mit Sicherheit!

Geschichte

Mit Gründung von Computer / Service / Göppingen – Jan Reichelt e.K. wurden im Jahr 2006 die Weichen für ein neues, kundenorientiertes und flexibles IT-Dienstleistungsunternehmen im Raum Göppingen gestellt. Anspruch des Unternehmens war es stets, Kunden partnerschaftlich und auf Augenhöhe zu begegnen. Von 2006 bis 2010 agierte Jan Reichelt alleinig als Inhaber. Ab 2010 unterstützte Frau Simone Reichelt das Unternehmen zusätzlich als Prokuristin.

Die Erfolge des Unternehmens waren mit einem jährlichen Umsatzzuwachs von durchschnittlich 20 Prozent deutlich messbar, so dass im Jahr 2011 die Gründung der CSG Systemhaus GmbH mit Simone Reichelt und Jan Reichelt als Gesellschafter und Geschäftsführer erfolgte. Hierbei übernahm Simone Reichelt die Verantwortung für die Bereiche Vertrieb, Ausbildung und Organisation. Jan Reichelt hingegen verantwortet die technische Leitung sowie das Marketing.

Die CSG in Zahlen

  • gemeinsam über 30 Jahre Erfahrung in der IT
  • seit Ende 2017 in Hattenhofen
  • 14 Jahre am Standort Göppingen
  • seit 2011 als CSG Systemhaus GmbH
  • seit 2010 FUJITSU Partner mit Serviceautorisierung
  • seit 2009 EDV-Sachverständigenbüro
  • mit dem Grundgedanken zum Thema Service und Kundenbetreuung fing im Jahre 2002 alles an

Aktuelles

Microsoft Änderung von Produktnamen ab 21.04.2020

Microsoft hat die Änderung von Office 365- & Microsoft 365-Produktnamen zum 21.04.2020 angekündigt. An den Inhalten und Preisen der einzelnen Pläne soll sich laut Microsoft nichts ändern.

Oberste Priorität ist es, in der eskalierenden Corona-Krise die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Kunden, Partner und Mitarbeiter zu schützen, zu unterstützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung beizutragen. Dazu gehört die
Möglichkeit, Arbeiten vom Büro ins Home Office zu verlagern.