Zuverlässige IT für mehr “Medizin am Menschen!“

Kunden-Interview mit Dr. med. Florian Tatzel  - Juni 2014

Seit drei Generationen ist die Facharztpraxis Dr. Tatzel in Göppingen für ihre Patienten da. Den aktuellen Inhaber Dr. med. Florian Tatzel kennen manche Patienten schon als kleines Kind, nun vertrauen sie ihm ihre Sorgen und Nöte an, wie sie es vorher schon seinem Vater und manche auch schon seinem Großonkel getan haben. Dr. med. Florian Tatzel legt Wert auf eine Medizin, die nah am Menschen ist, sich ganz dem einzelnen Patienten zuwendet. In diesem Interview mit Michael P. Klotz berichtet Geschäftsführer Dr. Florian Tatzel, wie CSG dafür sorgt, dass er seine Philosophie, Arzt zu sein, leben kann -  unter anderem dank zuverlässiger IT im Rücken... 

 

Herr Dr. Tatzel, wie hat der Kontakt zur CSG einmal angefangen?

Die Verbindung war ganz einfach und unkompliziert: Wir waren seinerzeit Nachbarn in einem Mehrfamilienhaus. Und als Nachbarn läuft man sich halt über den Weg, man lernt sich gegenseitig kennen. Und dann kommt man ins Gespräch und stellt fest: Der ist nicht nur sympathisch, der bzw. die können ja genau das bieten, was ich suche.  Ich muss mich auf zwei Dinge total verlassen können: Auf mein Team und die IT als Grundlage, als entlastendes Arbeitsmittel!

Wie war denn die Situation vor deren Einsatz, was konkret hat den Wunsch nach einem neuen Betreuer ausgelöst?

Unser vorheriger Betreuer war örtlich einfach viel zu weit entfernt von uns angesiedelt, und manchmal braucht es halt auch kurzfristige Hilfe und Unterstützung. Gerade die Verwaltungsarbeit in der Praxis nimmt in den letzten Jahren immer mehr zu, da muss jede Menge dokumentiert werden, die Kommunikation mit Krankenkassen, anderen Fachärzten, Abrechnungsstellen - für ganz viele Mitbeteiligte müssen Informationen aufbereitet und versandt werden, Fragen warten auf Antwort und da braucht es ein ständig funktionierendes System - und eben auch kurzfristige Abhilfe, wenn etwas mal nicht so richtig läuft.

Was hat Sie an dem Auftreten der CSG positiv beeindruckt?

Da läuft das ganz anders, so wie ich mir das wünsche! Zugegeben: die Bedingungen sind schon sehr optimal, mittlerweile wohne ich in einem Einfamilienhaus direkt gegenüber, und wenn dann mal eben Toner für das Fax fehlt - wir bekommen täglich zig davon - dann wird der eben mal gebracht! Die zeitnahe Erledigung aller EDV-Belange außer der Praxissoftware, das war es, was ich wollte. Okay, ich hätte gern wirklich alles aus einer Hand gehabt, aber da standen Lizensierungsgründe dagegen. So wie es ist, so kann es gerne bleiben!

Herr Dr. Tatzel, was fällt Ihnen in der Zusammenarbeit mit der CSG zum Stichwort Professionalität ein?

Also, manchmal sind die mir schon fast zu professionell! Auf die kann man sich 100%ig verlassen: Anruf genügt – schon wird das gerichtet! Und da ist ja nun in der ganzen Zeit unserer Zusammenarbeit so einiges gelaufen: Das Netzwerk wurde komplett ausgetauscht, statt aneinandergeknüpftem Stückwerk ist das nun schnell und zuverlässig. Die Server - redundant ausgelegt - haben einen veralteten Einzelserver abgelöst, und das Ganze ist völlig unkompliziert, ohne Datenverlust und komplette Neuinstallation der Praxissoftware! In Sachen Datensicherung, unserer sensiblen Patientendaten, setzen wir auf ein Backup per NAS mit Wechselmedien – das ist einfach zu handeln. Und schließlich sorgt eine ausgefeilte Lösung auch für die entsprechende Datensicherheit, denn auch in diesem Thema müssen wir hohe Standards erfüllen. Kürzlich haben wir dann noch sämtliche alten WINDOWS®-XP-Clients durch neue, schnelle FUJITSU-Geräte ersetzt – im Ganzen ist das zukunftssicher, ohne dabei überdimensioniert zu sein.

Ganz besonders beeindruckt mich Herr Reichelt immer dann, wenn er Probleme löst, die unlösbar erscheinen oder angeblich unlösbar sind, wie zum Beispiel der direkte USB-Anschluss an den Server, auf dem die sogenannte Hausarztzentrierte Versorgung (HZV) verwaltet wird. Der kriegt das hin!


Herr Dr. Tatzel, gibt es eigentlich etwas, was Sie der CSG mit auf den Weg geben möchten, gibt es Verbesserungsvorschläge, was würden Sie denen sozusagen als “Rezept“ verordnen?

Also beiden würde ich verordnen: Mehr Ausgleich, mehr Freizeit! Und für die Arbeit: Die Dinge mal etwas entspannter angehen, nicht so übergründlich – wobei ja gerade das etwas ist, was ich gleichzeitig auch sehr an ihnen schätze: Diese unbedingte Verlässlichkeit!


Wenn Sie Ihre Zufriedenheit in einer Schulnote ausdrücken sollten, welche Note wäre das? Und: Können Sie bitte in einem kurzen Satz zusammenfassen, wie das Fazit Ihrer Zusammenarbeit aussieht?

Das fällt mir leicht: Das ist eine glatte Note 1! Weil ich genau das kann, was ich will: Mich auf meine Patienten konzentrieren, halt “Medizin am Menschen“ statt mit Blick auf den Monitor, wie es vieler Orten heute geschieht. Und zusammenfassend würde ich resümieren: Immer da, immer ansprechbar, freundlich und kompetent!


Herzlichen Dank für dieses Gespräch!

Kontaktdaten:

Praxis Dr. Tatzel 
Facharzt für Allgemeinmedizin
 

                             

Michael P. Klotz
Strategie • Beratung • Training • Begleitung

Herdweg 18 • 73035 Göppingen
Fon 07161 49021 • Fax 07161 944959
  Von der Recke Strasse 1 • 58300 Wetter-Volmarstein
Fon 02335 801453 • Fax 02335 801458
www.praxis-tatzel.de   www.michael-p-klotz.de
4,5/5 Sterne (23 Stimmen)
Kundenstimmen - Praxis Tatzel 2014 4.5 5 23

Zurück