News-Archiv

Spamschutz mit Sparpotenzial für Unternehmen

von Jan Reichelt (Kommentare: 0) #Norman #SecureMail #SecureTide #Spamfilter #Spam #ITmitSicherheit

Die Flut an E-Mails zu Online-Casinos, neuen Medizin-Präparaten, Aktien-Tipps oder Geldtransferangeboten uvm. nimmt täglich zu. Und auch Schadsoftware wie Viren, Würmer und Trojaner sowie Phishing-Links zum Ausspähen von Bank- oder Mailkontodaten verbreiten sich weiterhin stark per E-Mail, wenn auch deutlich professioneller und weniger auffällig als noch in der Vergangenheit.

Jährlich entsteht nach Einschätzung des BSI gemäß einer Studie ein wirtschaftlicher Schaden von rund 3 Milliarden Dollar für den europäischen Wirtschaftsraum - Tendenz steigend.

Zitat: "Auch unter der Annahme, dass nur ein Prozent der Spam-Mails überhaupt wahrgenommen wird und wiederum ein Prozent davon zu Umsatz führt, handelt es sich bei Spams um eine extrem erfolgreiche Werbeform mit einer sonst unerreichbaren Gewinnspanne" (Quelle: Studie des BSI)

Da der laut BSI geschätzte Anteil von Spam am gesamten Mailaufkommen zwischen 60 Prozent und 90 Prozent schwankt, kann daraus auch der Schaden je Unternehmen ausgerechnet werden. Hierfür steht unser Spamkostenrechner kostenfrei zur Verfügung.

Am Beispiel eines mittelständischen Unternehmens ist über die Statistiken des durch uns neu integrierten Spamfilters Norman SecureMail deutlich erkennbar, dass ein Spamanteil von 62,6 Prozent am gesamten E-Mailverkehr des Unternehmens besteht, welcher ab Installation des Filtersystems nicht mehr in den Postfächern der Mitarbeiter landet.

Fakten zum konkreten Projekt bei 30 Mitarbeitern mit E-Mail-Postfach (Auszug März 2014):

  • mtl. Mailaufkommen 3.961 E-Mails
  • davon Spam 2.808 E-Mail
  • E-Mails mit Schadsoftware im Anhang 53
  • legitime E-Mails 1.100

Berechnet mit unserem Spamkostenrechner ergibt sich daraus bei einem durchschnittlichen Gehalt von 25.000 EUR pro Jahr je Mitarbeiter und nur einer Minute Zeitverlust pro Tag pro Mitarbeiter durch das Betrachten von Spam folgendes Einsparpotential durch den Einsatz eines leistungsfähigen Spamfilters:

Ersparnis 1.562,50 EUR pro Jahr !

Damit kann man sagen, verdient das Unternehmen sogar jährlich noch Geld durch den Einsatz des Spamfilters, da dessen Kosten deutlich geringer sind als der Verlust durch die Arbeit ohne Spamfilter. Auch sind noch keine Folgekosten durch eventuelle Schadsoftwareinfektionen oder erfolgreiche Phishingangriffe eingerechnet, welche die Ersparnis nochmals nach oben korrigieren würde.

 

Die Leistungen der CSG Systemhaus GmbH bestanden im konkreten Projekt aus folgenden Bereichen:

  • Analyse des E-Mailsystems auf Einsatzmöglichkeit und Produktauswahl des Spamfilters
  • Integration der Spamfilterlösung als 30-Tage-Testversion ohne Lizenzkosten
  • Anpassung der Firewall für die Benutzerauthentifizierung
  • Konfiguration der DNS-Einträge der öffentlichen E-Mail-Domain
  • Begleitung des Testlaufes und regelmäßige Besprechung der Ergebnisse
  • Aktivieren der Lizenz nach Kundenentscheidung zum weiterführenden Einsatz des Spamfilters

Wann dürfen wir auch Sie und Ihr Unternehmen von der Last durch Spam, Phishing und Schadsoftware befreien? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Alle Angaben ohne Gewähr.

Zurück

Einen Kommentar schreiben